Mittwoch, 6. Juli 2016

Brexit

Ich bin traurig und schockiert darüber, wie das EU Referendum ausgegangen ist. 52% stimmten für den Ausstieg aus der Europäischen Union. In den nächsten zwei Jahren wird natürlich erstmal nicht viel passieren, aber ich stelle mir nun häufig die Frage, wie es für mich als Auswanderin hier weiter gehen wird. Momentan weigert sich die Regierung, EU Bürgern zu garantieren, ob sie in Großbritannien bleiben können.



Besonders ärgerlich ist dabei, das ganz Schottland für den Verbleib in der EU gestimmt hat. Da England aber austreten möchte, muss Schottland mitziehen. Nicola Sturgeon, Erste Ministerin in Schottland, sagte, es ist demokratisch unakzeptable, das Schottland gegen seinen Willen aus der EU austreten muss. Die schottische Regierung würde beginnen, die Vorbereitungen für ein erneutes Unabhängigkeitsreferendum zu treffen. Ich denke, wenn es dazu kommen sollte, wird Schottland sich für die Unabhängigkeit entscheiden.

Die Fremdenfeindlichkeit nimmt in England seit der Abstimmung stark zu. Im Internet sieht man Bildern von Menschen die Banner mit der Aufschrift "Stoppe Einwanderung, starte Abschiebung" oder "Ja! Wir haben gewonnen! Jetzt schickt sie zurück!" halten. Diese rassistischen Beschimpfungen machen mir ewas Angst. Da Schottland gegen Brexit gestimmt hat, merkt man davon hier aber zum Glück nichts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen