Montag, 28. Dezember 2015

Weihnachten zu Dritt

An Heilig Abend waren wir, wie auch schon im letzten Jahr, im Tolbooth Restaurant in Stonehaven Essen. Es ist ein kleines und gemütliches Fischrestaurent direkt am Hafen. Dort an Heilig Abend zu Abend zu Essen entwickelt sich zu einer schönen Tradition. Lara hat wie erhofft die meiste Zeit geschlafen.





Nachdem Rory und ich am 1. Weihnachtsfeiertag unsere Geschenke ausgepackt haben, machten wir uns auf den Weg nach Stonehaven zum christmas dinner, in der Wohnung von Rory's Mutter. Dort folgte weiteres Geschenke auspacken und schließlich wurde gegessen. Wie auch schon im letzten Jahr besteht das Weihnachtsessen aus einem Braten, Kartoffeln, Karotten, Pastinaken, Rotkraut, Rosenkohl, Yorkshire Puddings, stuffing (ist normalerweise die Füllung des Bratens, wobei ich es bisher immer separat zubereitet kennengelernt habe. Meist als Fertigmischung aus der Packung.) und ganz viel Gravy! Christmas dinner unterscheidet sich also nicht sonderlich von einem sunday dinner, dem Sonntagsessen. Ich persönlich finde es etwas langweilig, jedes Jahr das selbe zu essen, zumal es mich für nichts besonderes ist. Manche Familien essen es wirklich jeden Sonntag. Nichtsdestotrotz war das Essen sehr lecker und wie immer viel zu viel.


 An Weihnachten entstand auch unser erstes Familienfoto.

Rory mit seiner Mutter, Oma und Lara. Vier Generationen auf einem Sofa.


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Tochter. Böttchers aus Hanau.
    Habe erst heute in den Blog geschaut.

    AntwortenLöschen
  2. Das erste Weihnachten war bei uns auch wundervoll - zu dritt ist es wirklich viel schöner als sonst nur zu zweit.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen