Montag, 30. November 2015

Mutterschutz

Seit heute bin ich im Mutterschutz.


Ab 11 Wochen vor der Geburt kann man in den Mutterschutz (Maternity Leave) treten, wenn man möchte, darf man aber auch bis zur Geburt weiterarbeiten. Es ist also jedem selbst überlassen. Insgesamt hat man Anspruch auf 52 Wochen Mutterschutz/Elternzeit, die ersten 2 Wochen nach der Geburt muss man jedoch zuhause bleiben.
Die Elternzeit beginnt schon mit dem Mutterschutz, das heisst, nur wenn man bis zur Geburt durcharbeiten würde, kann man nach der Geburt ein Jahr lang zuhause bleiben. Elterngeld (Maternity Pay) bekommt man allerdings nur für 39. Wochen gezahlt. Man kann sich die Elternzeit übrigens auch mit seinem Partner teilen (Shared Parental Leave). Der Partner kann sich nach der Geburt bis zu 2 Wochen bezahlten Urlaub nehmen (Paternity Leave).

Bis zum errechneten Geburtstermin sind es noch 4 Wochen und ich habe etwas Sorge, das mir in der Zeit etwas Langweilig wird. Aus dem Grund habe ich mir ein paar Sachen überlegt, die ich machen möchte, damit mir nicht die Decke auf den Kopf fällt:

- mehr Lesen
- backen, jetzt zur Weihnachtszeit optimal, da kann ich ein paar Plätzchen backen
- öfter und vor allem gesünder kochen. Ich war in letzter Zeit viel zu faul dafür, aber hoffe, wieder mehr Lust aufs Kochen zu bekommen
- täglich eine kleine Runde spazieren gehen damit ich nicht den ganzen Tag zuhause sitze
- natürlich das Kinderzimmer fertig einrichten

Hoffentlich lässt sich die Zeit damit gut rumkriegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen