Montag, 26. Oktober 2015

Überschwemmung

In der Nacht von Freitag auf Samstag hatte es geregnet und am Morgen, bevor ich auf die Arbeit musste, sah ich, dass etwas Wasser unter der Hintertür, in die Wohnung gekommen ist.
Ich habe mir erstmal nichts dabei gedacht, es war auch nicht besonders viel. Das Haus ist ziemlich und die Türen sind nicht besonders dicht.


Nach dem Frühstück lief ich wieder an der Hintertür vorbei und stellte fest, dass nun der Boden im Flur und auch in der Toilette zentimetertief unter Wasser stand! Ich versuchte mit einem Handtuch das Wasser aufzufangen, aber es war einfach zu viel. Ich wollte die Hintertür nicht öffnen, aus Angst, dass noch mehr Wasser in die Wohnung eindringen würde.


Rory war schon auf der Arbeit und so rief ich dort an. Mein Schwiegervater und er kamen mir zur Hilfe und öffneten nun die Hintertür. Dort stand das Wasser ziemlich hoch. Die Ursache schien ein verstopfter Ausfluss zu sein. Sie versuchten zuerst das Wasser mit Eimern zu schöpfen, aber es stellte sich ziemlich schnell heraus, dass es nicht viel half. Das Wasser stieg immer weiter, da es auch nicht zu regnen aufhörte.


Ich musste nun auf die Arbeit. Rory, sein Bruder und Stiefvater versuchten weiter das Wasser zu schöpfen und riefen einen Abflussreiniger. 5 Std später war das Wasser im Hof, sowie in der Wohnung endlich weg. Es stellte sich heraus, dass ein Rücklaufventil kaputt war.

Der Teppich (der vor einem Monat erst gereinigt wurde) und auch der Boden unter dem Linolium in der Toilette sind total nass. Mit Hilfe eines Dehumidifier (Luftentfeuchter?) kann die Nässe hoffentlich etwas eingefangen werden, wobei ich glaube, dass der Bodenbelag ersetzt werden muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen