Sonntag, 8. März 2015

Sonntagsspaziergang

Heute hatten wir mal wieder richtig schönes Wetter. Wie auch die letzten Sonntage hat die Sonne geschienen und es war sogar so warm, dass ich das erste Mal dieses Jahr nicht mehr meine Winterjacke anziehen musste.

Da ich nur ungefähr 30 Minuten vom Strand entfernt wohne, dachte ich mir, dass ich bei diesem schönen Wetter mal dorthin laufen könnte. Ich war noch nicht lange unterwegs, da fing es leicht an zu regnen. Ich dachte mir, dass es sicher bald wieder aufhört und lief ich weiter. Leider war das nicht der Fall und der Regen wurde eher noch sträker. Windig war es auch. Ich lief also nur bis zum Trinity Cemetery und drehte dann wieder um, um nach Hause zu gehen.

Als ich endlich wieder zuhause ankam, war meine Jacke klitschnass und meine Schuhe durchgeweicht. Das Wasser tropfte mir von den Haaren ins Gesicht. Als Rory mich später sah, dachte er, ich wäre duschen gewesen, so nass waren meine Haare.

Der einzige Trost war, dass es anfing zu hageln, als ich gerade zur Tür herein bin.
Mittlerweile scheint übrigens wieder die Sonne.



In der Ferne kann man das Meer sehen. Vielleicht schaffe ich es dorthin an einem anderen Tag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen