Montag, 24. Dezember 2018

6 Monate Holly


Unglaublich das Holly schon seit 6 Monaten bei uns ist!
Ich kann es mir gar nicht mehr ohne sie vorstellen.
Sie ist so ein fröhliches Baby und lacht viel.
Sie freut sich, wenn sie ihre große Schwester sieht und strahlt über das ganze Gesicht.


6 Monate Baby sein
Kleidung: 74
Haare: Holly hat definitiv Haare verloren. Sie scheinen heller zu werden, es sieht momentan nach dunkelblond aus.
Schlafen: Sie schläft nach wie vor 2-3 Std am Stück nachts. Sie geht zwischen 17 - 19 Uhr ins Bett und "schläft" bis 7 Uhr morgens. Sie macht tagsüber drei Mittagsschläfe. Die dauern aber höchstens 45 Minuten.    
Erlebnisse: Die erste Begegnung mit dem Weihnachtsmann in der Spielgruppe.
Lieblingsbeschäftigung: Holly mag es, wenn ich ihren Korb mit Spielzeug vor sie stelle und sie selbst Spielzeug herausholen und erkunden kann.
Das ist neu: Holly wird langsam mobil und kann sich, wenn sie auf dem Bauch liegt, mit Hilfe der Armen im Kreis drehen. Es passiert nun öfters, dass ich sie auf ihre Decke lege, mich umdrehe, und wenn ich wieder hinschaue, liegt sie ganz woanders!
Ebenfalls haben wir vor ungefähr einer Woche mit der Beikost begonnen. Wir werden diesmal breifreie Beikost probieren. Das heißt Holly isst von Anfang am Familientisch mit und bekommt das, was auch wir essen. Und sie darf sich selber füttern. Bisher erkundet sie nur das Essen und lutscht alles mit Freude ab.
Das mag ich gar nicht:  Wenn ihr Spielzeug weggenommen wird, fängt sie an zu weinen.


6 Monate Eltern sein 
Dafür fehlt die Zeit: Nach wie vor Zeit für den Haushalt.
Darauf freuen wir uns: Auf Weihnachten

Sonntag, 23. Dezember 2018

Unser Weihnachtsbaum

Am Montag haben wir unseren Weihnachtsbaum aufgestellt.
Lara hat mir dabei geholfen.
Wenn der Baum steht, fühlt es sich gleich viel mehr nach Weihnachten an.




Alle Weihnachtsgeschenke sind nun verpackt.
Die Karten verschickt.
Rory hat nun 4 Tage frei.
Ich freue mich darauf, Zeit mit meiner Familie zu können,
viel leckeres Essen
und ruhige Tage.

Ich liebe die Weihnachtszeit!

Sonntag, 16. Dezember 2018

Lara wird D R E I


 Am Freitag wurde meine wunderbare, willensstarke, lustige, fürsorgliche, fantasivolle Tochter
 D R E I  Jahre alt!
Ich kann gar nicht glaube, dass sie schon drei Jahre lang bei uns ist!


Rorys Vater kam aus diesem Anlass zu Besuch (und um Holly kennenzulernen).
Am Morgen ist Lara zusammen mit Rory und Onkel Ewan zum Flughafen gefahren, um Grandad abzuholen.

Als sie wieder da waren, durfte Lara ihre Geschenke öffnen.
Highlights unter den Geschenken beinhalten eine Tachenlampe, Regenschirm (leider hat es bishernoch nicht geregnet!), Elsa-Plaster, die wir auch schon benutzen mussten (Plazebo-Pflaster) und ein Manchester United Fußball-Trickot samt Hose und Socken (blau, Laras Lieblingsfabe)



Lara hatte auch eine kleine Geburtstagsparty. 
Es waren zwei Kleinkinder und 3 Babys da (plus Mütter), aber es war ganz schön anstrengend!
Zwei Kinder haben sich immer gestritten, Lara versuchte ihr Spielzeug zu verteidigen, ein anderes weinte und die ganze Wohnung wurde außeinander genommen!
Schade, dass ich nicht mehr Fotos gemacht habe, aber es war einfach so viel los, dass ich dafür gar keine Zeit hatte.

Das war definitiv eine Erfahrung wert und im nächsten Jahr werden wir woanders feiern! 



Lara wünschte sich zu ihrem Geburtstag einen Schokoladenkuchen und lange Nudeln (aka Spaghetti) zum Essen.

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Ein paar Bilder aus der Adventszeit

Hier sind ein paar Bilder der letzten Wochen.. 



Onkel Ewan kommt uns in letzter Zeit häufiger Besuchen und wir waren mit ihm zusammen beim Christmas Light Switch On (Klingt aufregender als es ist)


Lara spielt aktuell sehr gerne mit Autos.



Und natürlich auch Gitarre, so wie Daddy!








Holly ist sehr interessiert am Essen und ich habe letzte Woche probehalber den Hochstuhl rausgeholt,
aber sie ist noch zu wackelig. 
Wir werden noch etwas warten müssen, bis sie besser sitzen kann.
Sie ist aber auch erst ab nächster Woche 6 Monate alt.
(Wie ist die Zeit nur so schnell vergangen, sie war doch eben gerade erst geboren?!)


Ich habe ein neues Tragetuch, mit dem ich viele neue Bindeweisen übe.
Übe! Ich muss noch viel üben! :D



Da ich Holly immer so viel trage, möchte Lara natürlich auch.
Am liebsten vorne vorm Bauch, was ich aber auf Grund ihres Gewichts nicht mehr schaffe.
Auf dem Rücken ist dann ihre zweite Wahl.
Sie ist aber ein geduldiger Tragling und ich kann in Ruhe das Tuch binden.
Holly ist da viel zappeliger.
Es ist toll, wie sehr auch Lara es noch (oder wieder) genießt getragen zu werden!






Wir haben ein neues Spiel (Ticket to Ride) das Rory und mir gut gefällt.
Wir werden es diesen Winter sicher noch öfters spielen.

Dienstag, 11. Dezember 2018

Wochenende

Endlich ist es nicht mehr so kalt und die Sonne scheint wieder.
Am Samstag musste ich zur Post, ein Paket abholen
und danach sind wir weiter zum Hafen gelaufen.
Holly hat im Kinderwagen geschlafen und Lara ist mit ihrem Roller gefahren.
Leider sind zu dieser Jahreszeit keine Schiffe mehr im Hafen.
Lara war enttäuscht, dass die Eisdiele geschlossen hatte.



Wieder zuhause haben wir und mit einem warmen Tee aufgewärmt und etwas gebastelt.
Man kann die Konzentration auf Laras Gesicht sehen!

Ich liebe diese Jahreszeit!
Alles was mit Weihnachten zutun hat ist einfach toll!





Am späten Nachmittag waren wir das erste Mal bei einer Messy Church.
Das ist eine Kirche für Kinder und Familien (aber nicht zu vergleichen mit einem Kindergottesdienst!)
Es gab verschiedene Bastel- und Spielstationen, z.B. hat Lara einen Keks dekoriert (ein Gummibärchen war das Jesus Baby und darüber kam eine Decke aus Zuckerfondant), versucht Schokolade mit Messer und Gabel zu schneiden, versucht mit Spaghetti und Marshmallow etwas zu bauen (das ist gar nicht so einfach, aber eine tolle Übung, die wir zuhause unbedingt auch mal machen müssen!) und einen Engel angemalt.
Anschließend gab es einen sehr kurzen "Gottesdiesnt" und es wurden Lieder gesungen.
Zum Abschluss gab es Pizza und Kuchen zu essen.
Alle Aktionen hatten natürlich das Thema Weihnachten im Mittelpunkt.
Diese Art von Kirche kanne ich vorher noch gar nicht.
Im Mittelpunkt steht viel mehr Spielen und Entdecken als nur still sitzen und zuhören.